spruced by marlene

a week in fashion #63

Von Marlene | Veröffentlicht am: 2. April 2012

*Da bin ich mal einen Monat lang weg und was passiert? James entwirft einen Haufen neuer Handtaschen (habe ich James gefragt, wo die Taschen sind als ich nach Hause kam, bevor ich ihm überhaupt Hallo gesagt hatte? Nein! Okay, vielleicht). Wir haben in den letzten Tagen wie verrückt fotografiert. Und hier ist eine kleine Vorschau auf sein neuestes Design. Eine Schultertasche. In schwarz. Die großartig ist. Und das ist nur die Hälfte. Es gibt mehr, viel mehr, nächste Woche. Die ich hiermit einfach zur “Woche der Tasche” ernenne. Das wird doll!

*Und hier sind ein paar dolle Geschichten aus der letzten Woche. Zum Beispiel die zu Gwyneth’s Oscar Kleid, meinem Liebling der Nacht. Das Foto von ihr und Cameron Diaz vor der Verleihung im Hotel ist reiner Bonus.

*Auf der Suche nach Sommersandalen? Das Cabinet hat eine Lieferung K. Jacques bekommen. In Neon. Schnell hin!

*Ist man mit 12 zu jung, um ein Tagebuch seiner Garderobe” zu führen? Nicht, wenn man bei “Mad Men” mitspielt. Hiermit Kiernan Shipkas detailierte, und sehr ernst gemeinte, Beschreibungen ihrer Klamotten, inklusive: “my go-to velvet black pants by Ralph Lauren Kids with a new Miu Miu sweater of mine that I absolutely love: rose-printed, with a collar. Collars are my favorite!”

*Das ist nicht alles. The Coveteur wirft einen Blick in ihren Kleiderschrank. Der dreimal so groß ist wie meiner. Ich wiederhole: Sie ist 12. Ich raste aus.

*Miss Peng hat es, ich will es: Das Pyjamahemd von Liebig, erhältlich ab Juli.

*Die New York Times geht social shopping (warum es “sozial” heißt, kann ich mir allerdings nicht ganz erklären).

*Juliette Tang: Photographer of books.

*Ich dachtet ja wohl nicht, dass ich Herrn Lagerfeld vergesse, oder? Wie könnte ich, da er doch jetzt eine Webseite hat – karl.com, was sonst – mit seiner eigenen World of Karl. Bitte keine Zeit verschwenden, sondern direkt zur Sektion “Karlisms” durchklicken. Diesen hab ich mir gleich ausgedruckt und über meinen Schreibtisch gehängt: “If someone gives me a To Do list, I say ‘Thank you, this is nice.’ One needs things to throw in the wastebasket.”

Und damit eine schöne “Woche der Tasche”!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in a week in fashion, by james castle, fashion und getagged , . Bookmark the Permanent-Link. Kommentieren or leave a trackback Trackback-URL.

4 Kommentare

  1. Mailis
    Posted 2. April 2012 at 10:21 | Permalink

    a bag week, super! Bitte mehr Fotos, bitte schnell! Wobei – was Taschen angeht, bin ich “beschädigt”. Ich stehe auf It-Bags und wenn ich mir keine neue leisten kann, trage ich halt diese, die ich mir vor gefühlte 20 Jahren gekauft habe. Ok, ich täusche ein wenig, letzte Woche habe ich mir die Natascha von Marc by Marc Jacobs gekauft, in neongrün. Es wurde echt Zeit für ein Neonteil.

    Liebe Grüße!
    Mailis

    • Marlene
      Posted 8. April 2012 at 12:44 | Permalink

      Liebe Mailis! Hast du’s schon gesehen? James fand auch, es wurde Zeit für ein Neonteil: http://spruced.us/ka-pow/ Sozusagen die kleine Schwester von Natasha, hahaha. Frohe Ostern dir und liebste Grüße zurück

      • Mailis
        Posted 12. April 2012 at 01:29 | Permalink

        Hei, ja, WOW, bin schwer begeistert! Die goldene habe ich ja bereits auf meiner silly little Wunschliste. Verrätst Du mal, wo Du den Parka auf dem Foto herhast, er sieht so lässig oversized aus…

        • Marlene
          Posted 16. April 2012 at 20:54 | Permalink

          Wieso “silly”? Hahaha.

          Der Parka ist ein ganz olles Teil von H&M, zum Glück nie zum Flohmarkt gebracht, wie ich immer wieder vorhatte, sondern behalten. Manche Dinge müssen vielleicht erstmal zehn Jahre eingetragen werden, bevor man sie schätzt. (Oder es ist gerade bloß die richtige Saison für Parkas, ähem).

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Required fields are marked *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>