spruced by marlene

Category Archive: fashion

tip of the hat

Von Marlene | Veröffentlicht am: 22. September 2016
spruced-maryamkeyhani-hats-1 Für mein Treffen mit Maryam habe ich einen Hut getragen. Einen Hut setze ich sonst nur aus praktischen Gründen aus, entweder zum Schutz gegen Hitze oder gegen Kälte. An diesem Tag gab es keinen besonderen Grund, außer, dass ich Maryam eine Freude machen wollte. (mehr …)
Veröffentlicht in fashion, hers, my style | Tagged , | 1 Kommentar |

stilvoll

Von Marlene | Veröffentlicht am: 9. September 2016
spruced-stilvoll Heute erscheint mein Buch. Als ich ungefähr zur Hälfte damit fertig war, aber gerade völlig am Ende, rief die Redakteurin aus dem Verlag an. „Wir machen das Cover in drei Farben. Und wir wollen den Titelschriftzug aufsticken lassen. Wenn wir das hinbekommen, wäre das der Knaller!“ Jetzt liegt das Buch – mein Buch – neben mir, in Grau, Pink und [...]

fashion’s night out giveaway

Von Marlene | Veröffentlicht am: 31. August 2016
Spruced-Giveaway-VoguesFashionNightOut-SonyTablet In meinem letzten Beitrag habe ich eine Sache vergessen, in der ich als Mutter auch zur Expertin geworden bin: Online-Shopping. Hat den Vorteil, dass 1) Onlineshops nie geschlossen sind, 2) das Kind nie im Laden verloren geht und man also auch nicht über den Boden krabbeln muss, um unter den Kleiderstangen nach einem Paar wegflitzender Turnschuhe in Größe [...]

about a boy

Von Marlene | Veröffentlicht am: 29. August 2016
Spruced-AboutABoy Vor kurzem haben wir beim Arzt einen dieser Fragebögen zu Arlo ausgefüllt, die man als Eltern scheinbar ständig beantworten muss. Wann hat er sich zum ersten Mal gedreht? Wann gekrabbelt? Wann die ersten Schritte gemacht? Wir wussten so einiges nicht mehr genau. Dabei dachten wir in jedem dieser Momente wahrscheinlich, dass wir ihn nie vergessen würden. [...]
Veröffentlicht in kids | Tagged , | 36 Kommentare |

studio visit: closed

Von Marlene | Veröffentlicht am: 16. August 2016
Spruced-Closed-StudioVisit-1 Es mag daran liegen, dass mein Weg ins Büro darin besteht, aus dem Schlafzimmer an den Schreibtisch im Wohnzimmer zu laufen. Aber ich stelle mir vor, dass ich noch mal lieber an meinen Arbeitsplatz ginge, wenn der einen Empfangsbereich wie das Headoffice von Closed in Hamburg hätte, oben zu sehen. (mehr …)