spruced by marlene

too beautiful

By Marlene | Published: 28. February 2014

Spruced-Chanel-Rouge-Allure-Velvet

Of course, it would be pointless to buy a beauty product that’s too beautiful to use. And yet I’ve had this lipstick for weeks now and have still to try it for the first time. Sometimes I open the packaging, press the push button that opens the tube and look at the fancy Chanel lettering. Then put everything back in its place. I just can’t bring myself to smudge the perfectly matte surface.

Silly, since I obviously got the lipstick with the intention of wearing it. Just like I got myself an eyeshadow set from Bobbi Brown for such a purpose. I’m sure that the brown shades would look lovely on, if I’d ever used them. Or the Clé de Peau concealer that would’ve been much more useful against the dark circles under my eyes outside of its box than in it. I’ve started using it now and it’s splendid. In fact, all of these pretty products are pretty useful. But it’s their appearance that got me first. I’d always rather get a soap dispenser from Aesop than any plain bar of soap. And doesn’t the glass bottle of Huile Prodigieuse oil from Nuxe look fabulous on my bedside table? Never mind that I forget to use it almost every night. The night moisturizer from Weleda however I never forget. I’d just never show it off, much like all of my other trusted natural cosmetic products, that I use religiously but that aren’t very beautiful.

So what do you go for? The look of the product? The contents? And what’s your favourite beauty buy that you’d use no matter how hideous the packaging?

This entry was posted in beauty, hers and tagged , , . Bookmark the permalink. Post a comment or leave a trackback Trackback URL.

5 Comments

  1. Natalia
    Posted 28. February 2014 at 20:12 | Permalink

    Habe gerade lauthals gelacht, an meinem Badesalz “Dark Amber & Ginger Lily” von Jo Malone geschnuppert und es wieder in der Badezimmerschrank zurückgestellt – da kommt so schnell kein Badewasser ran! ;)

  2. theo
    Posted 2. March 2014 at 10:47 | Permalink

    Hach, ich liebe den chanel lippenstift! Ich fühle mich beim aufklicken immer wie James Bond!;-)

  3. Maria
    Posted 2. March 2014 at 12:56 | Permalink

    Ganz klar spielt die Optik eine große Rolle. Die Sexy Blacks Mascara von Helena Rubinstein ist nicht nur optisch ein Highlight, sondern wird auch fleißig benutzt. Die Jo Malone Duftkerze sollte ich lieber weniger oft anzünden, wer kann sich schon wöchentlich Luxuskerzen leisten ;)

  4. Verena
    Posted 3. March 2014 at 00:42 | Permalink

    Optik ist wichtig. Inhalt noch mehr. Wenn der nicht überzeugt kann das Produkt noch so schön sein, ist aber raus geworfenes Geld.

    Dr. Hauschka ist innen und außen toll! Und Bobbi Brown auch!

    Ich hab eine ganze Schachtel zu Hause mit Limited Editions von diversen Lidschatten & co, die einfach zu schön sind um sie zu benutzen… Hach….

    Die tollen ökologischen Handseifen von Sonett füll ich übrigens immer in leere hübsche Pumpspender die ich aufgehoben habe. Win Win Situation, so to speak. Aber manchmal muss es dann einfach auch Molton Brown sein oder Claus Porto.

  5. sternenliebe
    Posted 5. March 2014 at 11:18 | Permalink

    Es geht mir nicht nur mit Kometikprodukten so: Ich kann dich SEHR verstehen! Ich habe noch ein nigelnagelneues Paar schwarze klassische Miumiu Pumps im Schrank. Ich würde mir nie so teure Schuhe kaufen, aber sie waren damals als letztes Paar in 39 (!) stark reduziert (es war Bestimmung!) … sie sind sooo schön, dass ich sie jetzt über 1 Jahr nicht an hatte, weil sie mir einfach zu schade sind. Bekloppt, aber ich erfreue mich schon nur, wen nich sie aus dem Karton nehme und mal kurz vorm Spiegel anziehe…

    Der Chanel Lippenstift ist ebenfalls ein Traum. Ich habe auch erstmal ein Foto gemacht bevor ich ihn benutzt habe, weil auch er so schön aussieht.

    Gibts für so ein Verhalten einen Namen? Verrückt …oder einfach nur Produkt-Ästhet? ;-)

    Viel Spaß beim drüber Freuen und irgendwann dann auch Benutzen… für die Schuhe find ich noch eine passende 1. Gelegenheit.

    Liebe Grüße

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>