spruced by marlene

love for the double-breasted blazer

Von Marlene | Veröffentlicht am: 21. März 2011

Ich ziehe mich relativ schlicht an. Das klingt vermutlich nicht sehr interessant. Ich jedenfalls fand meine Garderobe lange nicht interessant genug und habe alles mögliche ausprobiert, damit das niemandem auffällt. Ich habe Hippie-Kleider und Blusen aus Mulltuch probiert, Sneaker und Netzhemden, Tube Tops und Glitzerohrringe. Habt ihr das ganze Sienna Miller Ding mitgemacht? Ich schon! Und nichts davon hat wirklich funktioniert. Oder: Es hat nicht so gut funktioniert, wie ein Paar gut geschnittene Hosen, eine einfache Bluse und hohe Schuhe. Im Grunde etwas Klassisches, Unaufgeregtes, wie von den Jungs geborgt. Es kommt immer mal wieder vor, dass ich mich dagegen wehre (Klar, ich kann bodenlange Röcke tragen! Mir doch egal, dass ich dann aussehe, als wäre ich nur 1,50m groß!). Aber ich habe eingesehen, dass es wohl einen Grund gibt, warum ich am Ende immer wieder zu den gleichen Dingen greife. Ich fühle mich darin wohl. Sie stehen mir.

Als James dann dieses Herrenjackett gemacht hat, wusste ich, dass ich genau so eines auch wollte: einen smarten, klassischen Doppelreiher, den ich zu, genau, einem Paar gut geschnittene Hosen und einer einfachen Bluse anziehen kann (oder zu Flared Jeans und einem T-Shirt. Oder einem Rock und leichten Pullover). Jetzt habe ich den Blazer – und ich bin verliebt in ihn. Und zu wissen, dass ich ihn die nächsten 20 Jahre lieben werde, sollte die Entscheidung leichter machen, nicht mehr so viel Zeug zu kaufen, das nicht genau so gut ist.

Wenn der Blazer gefällt und ihr selbst gerne einen hättet, ganz einfach James eine E_amil schreiben: mail at jamescastle dot de

Bild oben von Sandra Semburg.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in by james castle, fashion, hers und getagged . Bookmark the Permanent-Link. Kommentieren or leave a trackback Trackback-URL.

2 Kommentare

  1. nana
    Posted 24. März 2011 at 21:41 | Permalink

    du siehst aus wie meryl streep, nur 10 Jahre jünger

  2. marlene
    Posted 24. März 2011 at 23:24 | Permalink

    Ich merke mir: Ich sehe aus wie Meryl Streep. Ich ignoriere, dass ich aussehe wie 50, ähem.

Schreibe einen Kommentar zu nana Antworten abbrechen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Required fields are marked *