spruced by marlene

stilvoll

Von Marlene | Veröffentlicht am: 9. September 2016

spruced-stilvoll

Heute erscheint mein Buch.

Als ich ungefähr zur Hälfte damit fertig war, aber gerade völlig am Ende, rief die Redakteurin aus dem Verlag an. „Wir machen das Cover in drei Farben. Und wir wollen den Titelschriftzug aufsticken lassen. Wenn wir das hinbekommen, wäre das der Knaller!“

Jetzt liegt das Buch – mein Buch – neben mir, in Grau, Pink und Grün, jedes mit einem andersfarbig gestickten Titel. Sie hatte Recht. Es ist ein Knaller!

Ich trau mich trotzdem kaum, das auszusprechen, denn bis vor ein paar Tagen kam es mir noch komplett unwirklich vor, dass dieses Buch erscheinen wird. Ich habe letztes Jahr im Frühjahr damit angefangen, abgebrochen, wieder angefangen. Ich habe Nächte durchgeschrieben und am nächsten Tag alles wieder neu, habe gegrübelt, Bilder redigiert, bis ich nur noch Pixel sah, habe gezweifelt und mich gefragt: Warum wolltest Du noch mal ein Buch schreiben? Nicht nur schreiben, sondern auch fotografieren? Bist du bekloppt? Wirst du jemals fertig? Und warum ist die Tüte Haribo Fantasia schon wieder alle?

Angefangen hat Stilvoll allerdings mit dieser Frage: Was ziehe ich an? Ich stelle sie mir jeden Morgen. Manchmal fällt mir eine gute Antwort ein, manchmal auch nicht. Und wenn mir mal so gar nichts einfällt, überlege ich, wie es jemand anderes machen würde. Weil ich aber nicht jeden Morgen alle Frauen, die ich bewundere und deren Stil ich liebe, befragen kann, dachte ich: Dann mach ich das jetzt fürs Buch. Ich habe sie gefragt, was sie anziehen, wenn es schnell gehen muss. Wenn sie jemanden beeindrucken wollen. Wenn sie sich schön, stolz, selbstsicher fühlen wollen. Ich wollte wissen, warum sie sich so kleiden, wie sie sich kleiden. Was ihnen Mode bedeutet. Welche Geheimnisse in ihren Kleiderschränken stecken. Und manchmal auch einfach bloß: Die Jeans – woher?

Joy Denalane hat mir von ihrer Liebe zum Unperfekten erzählt und warum eine Bomberjacke erst richtig gut ist, wenn die Bündchen schon aufrippeln. Claire Beermann warum es einen furchtlos macht, sich ohne Spiegel anzuziehen und wie man das altbekannte Herrenhemd immer wieder neu tragen kann. Eva Padberg in welchen Kleidern man sich so gut aufgehoben fühlt, dass man auf jeder Party blendend dasteht. Fanny Moizant von Vestiaire Collective wie man smart einkauft und was wirklich hinter dem vielbeschworenen Stilgeheimnis der Französinnen steckt. Alex Eagle wie man sich eine Garderobe zusammenstellt, dank der man morgens jederzeit in sieben Minuten perfekt gekleidet ist. Ich habe auch Jessica Weiß getroffen, Hannah Herzsprung und ihre Stylistin Leena Zimmermann, die Kostüm- und Bühnenbildnerin Aino Laberenz, Malin Elmlid, Ariane Stippa, Alex Bohn, Stefanie Luxat und viele mehr, die mit mir klug, reflektiert und lustig über Stil gesprochen haben.

Ich habe in Stilvoll versucht, genau so klug, reflektiert und lustig selbst ein paar Antworten zu geben. Es geht um ganz praktische Dinge wie „Worauf muss ich bei einem Blazer achten?“ oder „Wie pflege ich Cashmere?“. Um neue Ideen für Teile, die man ständig trägt und schlicht um neue Teile, die jede Garderobe bereichern. Um Fragen wie „Für wen ziehe ich mich eigentlich an?“ und „Kann ich meinen Stil einfach ändern?“

Trotz der vielen Nachtschichten und meiner nachhaltig dunklen Augenringe – das trägt man jetzt so! –, hatte ich beim Schreiben und Fotografieren vor allem eines: Spaß. Und ich hoffe, den hat man auch beim Lesen. Ich glaube nämlich, dass man Mode gleichzeitig sehr ernst und ganz leicht nehmen kann. Deshalb wollte ich so über sie schreiben, wie ich fast täglich darüber rede: Begeistert und ehrlich, humorvoll und selbstironisch, mit einer großen Zuneigung und einer bestimmten Nachdenklichkeit. Und ich wollte Mode so zeigen, wie ich sie selbst sehe: Als etwas unfassbar Schönes und Reales, das einem manchmal diese Momente in der Umkleide schenkt, in denen man einfach nur denkt: Knaller!

| Stilvoll ist ab dem 9. September bestellbar, u.a. über Amazon, aber zum Beispiel auch bei meinem Berliner Lieblingsbuchladen Ocelot.

| Und hier sieht man in einem Making-of-Video, wie der Titel aufs Buch gestickt wird. Ich könnte euch darüber erzählen, dass das etwas völlig Neues auf dem Buchmarkt ist. Eine echte Innovation. Dass der Verlag keine Mühen gescheut hat. Stimmt alles. Ich kann aber auch einfach sagen, dass ich unglaublich stolz und überwältigt bin, dass Callwey das für mein Buch gemacht hat.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in fashion und getagged , , , , , . Bookmark the Permanent-Link. Kommentieren or leave a trackback Trackback-URL.

11 Kommentare

  1. Heike Eichler
    Posted 13. September 2016 at 06:35 | Permalink

    Liebe Marlene,
    ich bin eigentlich nicht so Mode fixiert, eher das Thema „wohnen“, aber auf dein Buch freue ich mich riesig und werde es gleich bestellen. Ich habe so große Lust zu sehen, wie du das Buch gestaltet hast und natürlich die Fotos und die tollen Frauen, die du vorstellst.
    Das Cover sieht wunderschön aus. Erinnert mich ein wenig an ein Buch namens Love, Style, Life.
    Herzlichen Glückwunsch!
    Heike

    • Marlene
      Posted 13. September 2016 at 09:07 | Permalink

      Danke, liebe Heike! Ich hoffe, das Buch wird Dir gefallen. Und „Love, Life, Style“ ist ja nicht der schlechteste Vergleich 😉 Da fühle ich mich sogar geehrt (obwohl ich mit dem Cover nichts zu tun hatte. Auf die großartig Idee, den Titel zu sticken, kam der Verlag ganz allein). Alles Liebe, Marlene

  2. Stef
    Posted 14. September 2016 at 14:11 | Permalink

    Liebe Marlene, ich habe Dein Buch soeben bestellt unf freue mich, schon jetzt, wie Bolle wenn es dann da ist! Ich wünsche Dir gute Erholung nach dem ganzen Deadline-Stress und einen, hoffentlich, entspannten Umzug ;),
    alles Liebe aus Hamburg

    Stef

    • Marlene
      Posted 22. September 2016 at 13:30 | Permalink

      Liebe Stef, ich hoffe, es gefällt Dir! Auch wenn man bei meinem aktuellen Umzugs-Look nicht annehmen würde, dass ich ein Modebuch geschrieben habe, ähem. Liebe Grüße, Marlene

      • Stef
        Posted 22. September 2016 at 20:07 | Permalink

        Liebe Marlene,
        GOT IT! And LOVE IT! Ich habe einen wunderbaren Resturlaubstag in der Gesellschaft Deines Buches verbracht und es war herrrrrrlich, 1000 Dank, ich habe es sehr genossen.
        Liebe Grüße nahc Berlin, Stef

  3. meyrose
    Posted 20. September 2016 at 12:02 | Permalink

    Sehr schönes Buch. Kompliment! Heute ist die Besprechnung dazu in meinem Blog erschienen unter http://www.meyrose.de/2016/09/20/buchreview-stilvoll-inspiration-von-frauen-die-mode-lieben/

    Wünsche viel Erfolg damit!

  4. Saskia
    Posted 12. Oktober 2016 at 11:42 | Permalink

    Liebe Marlene, dein Buch ist großartig! Ich liebe es schon nach der Hälfte abgöttisch. Danke für diesen tollen Lesestoff!

    • Marlene
      Posted 31. Oktober 2016 at 14:42 | Permalink

      Tausend Dank, liebe Saskia! Du glaubst gar nicht, wie mich das freut. Liebst, Marlene

  5. Archana
    Posted 1. November 2016 at 06:42 | Permalink

    Any chance you will release an English translation of the book ? Desperate to read it.

    • Marlene
      Posted 1. November 2016 at 13:07 | Permalink

      Dear Archana, your comment made my day. What a lovely thing to hear! As far as I know, there are no plans for an English edition at the moment. Cross your fingers that it keeps selling in Germany and things might change… Love, Marlene

Schreibe einen Kommentar zu meyrose Antworten abbrechen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Required fields are marked *