spruced by marlene

the slip dress

Von Marlene | Veröffentlicht am: 1. August 2016

Spruced-CarolaPojer-SlipDress-1

Jede vernünftige Moderegel braucht eine Ausnahme. Diese zum Beispiel: Hat man einen Trend beim ersten Mal getragen, ist man beim zweiten Mal alt genug, es besser zu wissen.

Unter diese Regel fallen für mich die kompletten 90er. Hoch geschnittene Levi’s? Na klar. Adidas Gazelle? Auf jeden. Fjällräven-Rucksack, Flanellhemden, Kropfbänder? Aber sicher. Nasenring-Clips, die der Mädchen beilagen? Ogoddogodd, ja. Teile, wie Alexa es auf Journelles perfekt beschreiben hat, bei denen man „mit einem schwarzen Edding “I was there!” an die Toilettentür kritzeln könnte“. (Übrigens: Alexa schreibt neuerdings wieder mehr auf ihrem eigenen Blog Alexa Peng. Ein Revival, das ich sehr begrüße.)

Das meiste von dem Zeug überlasse ich als besserwisserische weise Alte den jungen Leuten, die in den 90ern noch nicht geboren waren und demnach nicht wissen können, das Kropfbänder aus Pannesamt der sinnloseste Schmuck aller Zeiten sind. Eine Ausnahme mache ich für das slip dress. Früher nannte man es Kleid mit Spaghettiträgern, ansonsten sieht es aus wie damals: Ein körpernah geschnittenes, meist bodenlanges schwarzes oder weißes Kleid mit zwei dünnen Schnüren über der Schulter. Es ist das Kleid von Kate Moss, Kippe in einer Hand, Glas Schampus in der anderen. Genau genommen war es mehr als ein Kleid, sondern eine neue Haltung zu Mode, die nicht mehr auffallend bombastisch sein wollte, sondern schnörkelloser, unperfekter, leiser.

Vielleicht ist das slip dress deshalb so gut in die Jahre gekommen. Es fällt in seiner Schlichtheit aus der Zeit und wie damals ist es für sich oder über einem weißen Baumwoll-T-Shirt kaum verbesserungsfähig.

Bei einem so einfachen Kleidungsstück fallen Kleinigkeiten allerdings besonders aus und deshalb mag ich das Kleid noch lieber so, wie Carola es hier trägt: mit besonderen Details wie dem Beinschlitz und dem Rückenausschnitt, zu einem gehäkelten Neckholder statt T-Shirt, Silberschmuck und weißen Turnschuhen.

Wenn ich eine Prognose abgeben müsste, würde ich sagen: Kann man auch in 20 Jahren noch so tragen.

Spruced-CarolaPojer-SlipDress-2

Spruced-CarolaPojer-SlipDress-4

Spruced-CarolaPojer-SlipDress-3

Spruced-CarolaPojer-SlipDress-5

Merken

Merken

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein und getagged , , . Bookmark the Permanent-Link. Kommentieren or leave a trackback Trackback-URL.

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Required fields are marked *